8. September 2017

Verlust der Zivilität:In Heidelberg schlug der Kanzlerin entmenschter Protest mit hetzerischen Parolen wie "Merkel muss weg" entgegen. Ist das noch unsere weltoffene, meinungsfreudige, streitbare Demokratie? Oder schon eine Meinungsdiktatur von...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 05:00

Fintech, Bankinnovationen, Blockchain und Kryptowährungen Digitale Wirtschaft Künstliche Intelligenz Banken und Finanzmärkte Management und Praxis Ökonomie, Politik und Gesellschaft Hurrikan „Irma“ in der Karibik Wissenschaft [View the story "#FinTech, #Finanzen, #Wirtschaft + mehr 02.09. – 8.9.2017 @blicklog" on Storify]

Dirk Elsner auf Blicklog um 04:42

Sonia Mikich „überführt“ Alice Weidel der Fake News: Der Büroschlaf ist doch der gesündere!

ef-magazin um 04:00

7. September 2017

Eine Kritik einer Kritik am FPÖ-Wirtschaftsprogramm: Identitäre Kommunisten

ef-magazin um 19:00

Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017: Acht kleine und große Parteien im Test

ef-magazin um 16:00

Unterdrückung der Rohingya in Myanmar: Die Pest der herrschenden Religion

ef-magazin um 13:00

Weibliche Archetypen früher und heute: Die heilige Mutter Angela

ef-magazin um 10:00

Heise: „Bundestagswahl: Eingesetzte Wahl-Software hat eklatante Sicherheitslücken“.

„So können Wahlergebnisse etwa auf dem Weg vom Wahllokal zum Kreiswahlleiter abgefangen oder manipuliert werden. Lokale Zugangsdaten sind zum Teil überhaupt nicht, zum Teil durch selbstentwickelte Verschlüsselung geschützt. In einem Fall werden die Passwörter lediglich als dezimal repräsentierte Hex-Werte gespeichert. Ein geheimer Schlüssel kommt nicht zum Einsatz.
Außerdem sind die Zugangsdaten für die Server, die zum Upload der Daten dienen, leicht zu erraten oder sogar öffentlich im Netz verfügbar.“

Warum wundert mich das jetzt nicht?

admin auf Burks’ Blog um 09:45

Unten mittig standen simbabwische Kräutergurken.Alles drin, alles dran! Volle Regale im Supermarkt als Zeichen gegen Fremdenhass: Mit dieser Aktion hat eine Edeka-Filiale in Hasselfelde (Harz) für mächtig Wirbel gesorgt. An einem Samstag im August...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 09:00

Seit dem Sechstagekrieg gilt Israel vielen Kritikern als Apartheidsstaat. Die Obsession mit israelischer Politik befördert Antisemitismus.

Novo Argumente um 07:56

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump besetzte der Begriff die Schlagzeilen: "Fake News", soviel war für deutsche Politiker und deutsche Leitmedien sicher, hätten den "irren" (FR) "Hassprediger" (Steinmeier) ins Amt befördert. Gezielt, womöglich von...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 05:00

Geschichte – durch die Brille der Freiheit: Viva la Pepa!

ef-magazin um 04:00

Lass die Leute reden, denn wie das immer ist: 
Solang die Leute reden, machen sie nichts Schlimmeres 
Und ein wenig Heuchelei kannst du dir durchaus leisten 
Bleib höflich und sag nichts - das ärgert sie am meisten
(Die Ärzte: "Lasse reden", 2007)

Ich wollte eigentlich gar nix zum "Schnittchen"-Eklat in der selbst für den momentanen Zustand der Diskussionsunkultur unterirdischen Politblubberrunde "Wie geht's Deutschland" schreiben, obwohl ich sie zufällig sogar live gesehen habe (mein Masochismus scheint tatsächlich gar keine Grenzen zu haben...).

Was mich dann doch dazu veranlasst hat, ist ein ganz anderes Ereignis - nämlich die Abschaltung meines liebsten Feindes ...

Meister Petz auf Zettel um 01:19

6. September 2017

Europolitik ist Wahlpolitik.

Roland Vaubel auf Wirtschaftliche Freiheit um 23:01

Kennt jemand antideutsche Filme? Sagt jetzt ja nicht: „grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben„. Dann gibt es einen Skandal im Wasserglas, und ihr dürft bei der „Linken“ nicht mehr politisch tätig werden.

„‚Dieser Post war eine seltene Dummheit und Geschmacklosigkeit’“, sagt Bundessprecher Hendrik Thalheim“. Nein, war er nicht. Er war lustig. Ich lese da mit. Und ihr seid ein humorloses schmallippiges Pack.

Noch ein Grund mehr, warum ich die „Linke“ nicht wählen werden.

admin auf Burks’ Blog um 19:47

pando

„Ich habe mich doch nicht in Jahrmillionen der Evolution an die Spitze der Nahrungskette gekämpft, um mir dann eine Salatplatte zu bestellen.“ (Ein Leserbrief im „Spiegel“)

Im bolivianischen Pando-Dschungel (1984) habe ich von armen Kautschuk-Sammlern gebratenene Affen als Abendessen vorgesetzt bekommen. Das Tier hing am vorher am Haken in dieser „Küche“. Und natürlich habe ich zugelangt; die Gastgeber wären beleidigt gewesen, hätte ich es nicht getan. Damals war die völlig abgelegene und fast unerforschte Gegend nördlich des Rio Madre de Dios noch kein Nationalpark („Reserva Nacional Manupiri-Heath“). Wenn ich das Stichwort „Dschungelcamp“ höre, muss ich immer nur lachen.

Reprint vom ...

admin auf Burks’ Blog um 19:44

Ein Plädoyer für mehr Geschlossenheit: Getrennt fallen wir, geeint siegen wir

ef-magazin um 19:00

„Linksunten.indymedia“-Sperre: Eine „Nacht der langen Messer“ für die Antifa?

ef-magazin um 16:00

Medien und Politik in Deutschland vor der Wahl: Der Feldzug des Mainstreams gegen Alternativpublikationen

ef-magazin um 13:00

Bundestagswahl 2017: Was die Parteien wollen

ef-magazin um 10:00

Aggregator

Blog-Lektüre für Freiheitsfreunde - auf einen Blick und immer aktuell