27. Oktober 2017

Der durch den Bürgerkrieg aus Syrien vertriebene Genforscher Mahmoud Solh lässt sich nicht unterkriegen. Er erzählt von seinem Bestreben, die Landwirtschaft Afrikas zukunftssicher zu machen.

Novo Argumente um 08:47

Von der Bundesregierung als Lüge bezeichnet: Natürlich gibt es auch für Afghanen keine Obergrenze!Mit einer Internetseite über die „Sieben populärsten Lügen der Schleuser” versucht die Bundesregierung, die Attraktivität Deutschlands für Flüchtende,...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 05:00

Fintech, Bankinnovationen, Blockchain und Kryptowährungen Digitale Wirtschaft Künstliche Intelligenz Banken und Finanzmärkte Andrew Lo und die Adaptive Market Hypothesis Erste Sitzung des neuen Bundestags Ökonomie, Politik und Gesellschaft Management und Praxis Wissenschaft Blickrand [View the story "#FinTech, #Finanzen, #Wirtschaft + mehr 21.10. – 27.10.2017 @blicklog" on Storify]

Dirk Elsner auf Blicklog um 04:30

26. Oktober 2017

Der Konflikt um den zukünftigen Status Kataloniens droht die wirtschaftliche Erholung in Spanien zu gefährden.

Claus-Friedrich Laaser und Klaus Schrader auf Wirtschaftliche Freiheit um 23:01

Emmanuel Macrons totale Kriegserklärung an die europäischen Bürger, Teil 2: Die große Transformation

ef-magazin um 16:00

Jeder Mensch hat seine eigene Identität. Identitäten können niemals kollektiv sein, andernfalls wären Menschen keine Individuen sondern Klone. So weit aber sind wir technologisch und medizinisch noch nicht, dass wir Menschen im Sinne gleichförmiger Persönlichkeiten erzeugen können. Vielleicht überschätzt da manch einer recht hoffnungsvoll und optimistisch den Gegenwartsstand der Wissenschaft.

Menschen können als Individuen natürlich auf der Suche nach einer Identität sein, die aber in Wahrheit nicht Identität sondern Orientierung meint.

Marktwirtschaft ist ein Ordnungsrahmen der Orientierung den Individuen bietet, ihre eigene Identität finden und ausleben zu dürfen.

Umso mehr staatliche Eingriffe die Ordnung einer Marktwirtschaft aushölen, desto stärker werden ...

Tommy Casagrande auf Antibürokratieteam um 11:09

Ehrenmal Kommunalfriedhof WeetfeldEhrenmal Kommunalfriedhof WeetfeldEhrenmal Kommunalfriedhof WeetfeldEhrenmal Kommunalfriedhof Weetfeld

Mal so ganz unter uns, liebe an Geschichte interessierten Leserinnen und historisch gebildeten Leser: Was wäre, wenn die Website Ruhr 1920 offline ginge? Ich habe nichts gefunden, was korrekt über den Austand des Proletariats im Ruhrgebiet 1920 berichtete – und was davon an Denkmälern übriggeblieben ist. Ja, ein Rapper-Video von den Grenzgängern kann man jungen Leuten empfehlen (Einfach grandios! Ich wüsste gern, woher das Filmmaterial ist. Ideen oder Tipps?) Wenn ich es nicht schon wüsste, hätte ich wieder etwas über die Arbeiterverräterpartei SPD gelernt.

Natürlich haben wir dann noch Rote Ruhrarme 1920 von Heiner Herde. Dort wird angekündigt, dass einer der ...

admin auf Burks’ Blog um 10:36

Margarete Stokowski: Die Unsterbliche

ef-magazin um 10:00

Hier fängt alles an: Der Startpunkt der Balkanroute.Ein Land gibt der Welt ein leuchtendes Beispiel für eine Moral, die weit über das gewohnte Maß hinausgeht. Nach einem Gerichtsentscheid des Verwaltungsgerichts Sigmaringen muss ein gerade erst nach...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 09:00

Die neue Bühnenshow des Journalisten und Buchautors Matthias Heitmann ist eine Breitseite gegen den misanthropischen Zeitgeist.

Novo Argumente um 08:53

Die neue Bühnenshow des Journalisten und Buchautors Matthias Heitmann ist eine Breitseite gegen den misanthropischen Zeitgeist.

Novo Argumente um 08:53

– zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken –.

Norbert Berthold auf Wirtschaftliche Freiheit um 05:30

Auch das ZDF kann sicher sein, dass sich in der nur auf dem Papier völlig unabhängigen "Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalt" von Politikern handverlesene Freunde um die Interessen der Anstalt kümmern.Staatsfunk? Kein...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 05:00

25. Oktober 2017

Menschenrechte: Von der Unmöglichkeit, den Staat beschränken zu wollen

ef-magazin um 16:00

Ein besonderes Dilemma unserer Gegenwart besteht darin, dass arme Menschen, die dringender als alle anderen sozialen Schichten in der Gesellschaft, einen freien Handel von Gütern und Dienstleistungen sowohl national, als auch international benötigen, um ihre missliche Lage zu verbessern, gegen eben jene Möglichkeiten eines freieren Handels oftmals demonstrieren und sich selbst ihrer Zukunft berauben.

Wieso?

Politische Gruppen, Interessengruppen, mediale Einflussnahme, vielerlei kursiert die Unwahrheit, freier Handel schade armen Menschen. Arme Menschen werden manipuliert, fehlgeleitet und beeinflusst darin, gegen ihre eigenen Interessen auf die Straße zu gehen um sich in eine institutionalisierte Sklaverei zu begeben, die sie durchweg arm leben lässt ...

Tommy Casagrande auf Antibürokratieteam um 11:09

Konstituierende Sitzung des neuen Bundestages in Berlin: Blamable Altparteien

ef-magazin um 10:00

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Heute morgen im Deutschlandfunk wird Deutschlands Chefmoralist zur AfD befragt und redet sich in Rage. Kein ekliges Attribut von rassisstisch bis nationalsozialistisch bleibt in der Schublade. Er, der in Frankreich geborene Jude sei persönlich gemeint, womit er noch gepflegt den Antisemitismus-Vorwurf untergebracht hatte. Ein renommierter Journalist wähnte ihn bei Facebook fast auf Speed. Etwas besseres kann der AfD nicht passieren. 

So ähnlich ist es mit der Nichtwahl von Albrecht Glaser. Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Der Mann war jahrelang als CDU-Mann Finanzchef der Großstadt Frankfurt. Und hat bezweifelt, dass für eine Glaubensgemeinschaft, die für jede andere ...

euckenserbe auf fdogblog um 09:06

Er ist das Gesicht des Endes der SPD als Volkspartei, ein Mann mit Mundwinkeln bis in den Keller, missgelaunt, mit Fäkalbegriffen um sich werfend und sich selbst im Augenblick der größten Schmach sicher, dass alle anderen an seinem Elend schuld...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 09:00

Ein Mann wolkiger Erinnerungen, zumindest was einen bestimmten Briefumschlag betrifft, den Wolfgang Schäuble damals irgendwie angenommen, dann aber irgendwo in einer Schublade vergessen oder aber ordnungsgemäß weitergegeben hat, nur dass er dann...

Kompletten Text lesen bei PPQ

ppq auf Politplatschquatsch um 05:00

In der Erdgeschichte kam es immer wieder zum Massenaussterben. Ohne menschliche Eingriffe, meinen Forscher, neigt das Leben zur Selbstzerstörung. Unsere Beziehung zur Natur muss neu bewertet werden.

Novo Argumente um 00:09

Aggregator

Blog-Lektüre für Freiheitsfreunde - auf einen Blick und immer aktuell