2. März 2015

achselogoSpätestens nach seinem wütenden Artikel beim Deutschen Arbeitgeberverband ist Hans-Jörg Jacobsen, Professor am Institut für Pflanzengenetik der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, für seine deutlichen Worte bekannt. Nun äußert er den Vorwurf einer Täuschungsabsicht in Bezug auf eine aktuelle Studie, die ein Risikopotential der Grünen Gentechnik gefunden haben will:

Aber Hoffnung gibt es: Vielleicht haben die Tierschützer erkannt, dass diese Studie vermutlich ein Fake darstellt: So sind bei genauerem Hinsehen die Abbildungen nicht schlüssig,

Peter Heller auf ScienceSceptical um 10:52

Legitimität des Widerstands: Neues vom nationalsozialistischen Untergrund

ef-magazin um 10:36

Der Tote heißt Hiller, das gibt schon zu denken. Der Kommisar nennt sich Bukow und ist eine verkrachte Existenz mit russischem Vornahmen. Charly Hübner gibt den Helden des Rostocker Polizeiruf-Teams als Alt-DDR-Kader ohne Glauben an die Segnungen der Demokratur, wo es nicht passt, schafft der gebürtige Neustrelitzer sich eigenes Recht, wenn die Kollegen mucken, schlägt er schnell auch mal zu.

Die ARD verzeiht die beständige Verlotterung, die seit Schimanski niemand mehr so glaubwürdig gespielt hat. Die Quoten stimmen, der Polizeiruf, neben dem Ampelmännchen und dem grünen Pfeil die beiden großen DDR-Errungenschaften, die es in die Bundesrepublik geschafft haben, bringt ausreichend ...

ppq. so auf Politplatschquatsch um 10:00

Erbschaftssteuer: Einfach abschaffen!

ef-magazin um 09:46

Nach dem Mord an Boris Nemzow: Wladimir Ryschkow, langjähriger Weggefährte des Getöteten und wie er liberaler Oppositionspolitiker, kommentiertgegenüber unserem Projektleiter in Moskau, Julius von Freytag-Loringhoven, den Trauermarsch vieler Russen. Und Auswirkungen auf die Oppositions-Arbeit.

FNSt um 08:56

Es ist ein Zeitalter der großen Verwirrung, ein Ära der Konfusion. In Syrien und im Irak kämpfen offiziell als Terrorvereinigungen eingestufte Organisationen wie die PKK für Menschenrechte und die Werte des freien Westens. Gegen den Islamischen Staat, der seinerseits anfangs für den freien Westen, die EU und die USA in den Krieg gegen das fürchterliche Schreckensregime des syrischen Diktators Bashar Al-Assad gezogen war. Dessen Verbündeter war stets der russische Präsident Wladimir Putin, der in Syrien den wichtigsten Militärstützpunkt außerhalb Russlands betreibt. Gegen die gewählte syrische Regierung kämpfen hieß folglich auch gegen Russland kämpfen. Folglich sammelten sich in den Reihen der ...

ppq. so auf Politplatschquatsch um 06:00

Als ich am Freitagabend mit der Bahn nach Hause fuhr, las ich auf der Webseite der Wirtschaftswoche einen Bericht über die erste Beratung des Kleinanlegerschutzgesetzes im Bundestag. Marthin Gerth schrieb darin u.a. den Satz, der mich aufzucken ließ: “Positiv ist, dass die Finanzaufsicht BaFin künftig nicht nur die Formalien von Anlageprospekten prüfen soll, sondern auch […]

Dirk Elsner auf Blicklog um 01:43

>b’s weblog: “Als wirklich aussergewöhnliches Agitprop-Machwerk präsentiert sich die Sendung “Tagesthemen” vom Samstag. Eine solche Leistung von geschickter Lüge, Manipulation und Hetze will angemessen gewürdigt werden. Entsprechend gibt’s hier eine Analyse. [weiterlesen)

Tagesschau.de: “23 Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.”

admin auf Burks’ Blog um 00:03

1. März 2015

Online-Artikel. Von Sabine Leopold
Diese Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten. 2012 machte im Internet die Meldung die Runde, eine Herde Kühe sei in Texas an Cyanid im Gras gestorben. Die Erklärung: Das genetisch manipulierte Gras sei spontan mutiert. Sabine Leopold trennt Fiktion und Realität

Novo Argumente um 23:01

avatar-quentinIsda! Nukos! mit diesen Rufen wurde ich geweckt, fast täglich morgens gerade als die Sonne begann aufzugehen. Allerdings kamen der Fischersfrau, die den nächtlichen Fang ihres Mannes an die Kundschaft bringen wollte, manchmal die Hähne zuvor. Diese begannen schon vor dem Sonnenaufgang zu krähen, für Langschläfer sind Fischerdörfer in den Philippinen nicht geeignet. Jeden Morgen beginnen die Frauen die Straße, oder manchmal nur den Weg, mit Strohbesen zu fegen, und

Quentin Quencher auf ScienceSceptical um 21:25

“”Um zu leben, braucht man Freiheit. Und um Freiheit zu haben, braucht man Zeit. Wenn ich mich um ein großes Haus kümmern muss, um dieses und jenes, dann bleibt mir doch keine Zeit mehr. Ich bevorzuge, so viel Zeit wie möglich zu haben, um das zu tun, was mir gefällt. Und das ist die Freiheit. Ich lebe so schlicht, um Zeit zu haben.” (José Mujica, ehemaliger Guerillero und Präsident Uruguays)

Ich muss das mal beherzigen…

admin auf Burks’ Blog um 16:48

moschee

Das waren noch Zeiten, als der Islam zu Deutschland gehörte…

admin auf Burks’ Blog um 15:34

“Wenn Journalisten, die eigentlich viel vom Schützen verstehen müssen und seit 20 Jahren mit Verschlüsselung arbeiten, Sicherheitsexperten und Hacker brauchen, liegt mehr im Argen bei der ‘4. Macht’ als gedacht. Hacker oder eben Sicherheitsexperten – was nur ein anderes Wort ist – können da gar nicht helfen. Ihr Glauben an eine technische Lösung ist nur ein Glaube, wie so viele Religionen. (Hal Faber)

Ich habe ja auch schon mehrere Seminare bei der taz zum Thema gegeben. Das Interesse war eher mäßig. Die taz hat eine sehr gute Technik-Abteilung. Was nützt es aber, wenn denen niemand zuhört. Das wird sich auch nicht ändern ...

admin auf Burks’ Blog um 14:00

EinBlick: Die große US-Dollar-Aufwertung

ef-magazin um 12:54

Termine der Woche

 
In der Woche vom 2. bis 8. März 2015 finden folgende Veranstaltungen im Bereich Datenschutz und Netzpolitik sowie zu Fragen der Informationsgesellschaft statt:

Montag, 2. März 2015

Weiterlesen

dub auf unwatched.org um 12:35

Die Rettung Griechenlands: Das Reale ist absurd

ef-magazin um 11:00

novo_logoAuf NovoArgumente Online kommentiert Thilo Spahl den Konflikt zwischen Ideologie und Rationalität am Beispiel der Politik der Bundesregierung auf dem Gebiet der Grünen Gentechnik:

Ende letzten Jahres zog das Bundesforschungsministerium ein Fazit aus 25 Jahren biologischer Sicherheitsforschung mit über 300 Forschungsprojekten. Über 60 Hochschulen und Forschungseinrichtungen waren an den Projekten beteiligt. Das Fazit lautet: Gentechnisch veränderte Pflanzen bergen nicht mehr und nicht weniger Risiken als konventionell gezüchtete.

Auf Basis dieser

Peter Heller auf ScienceSceptical um 10:51

Islamisten in Österreich: Adieu Rechtsstaat

ef-magazin um 09:00

Auch für den März haben wir alle uns bekannten, aus freiheitlicher Sicht interessanten Termine zusammengestellt. Besonders empfehlenswert ist die Veranstaltung ,,Mehr sozial, weniger Staat: Der europäische Wohlfahrtsstaat als Auslaufmodell?'' im schweizerischen Müllheim/Thurgau. Zu den prominenten Rednern zählen dort unter anderem Stefan Blankertz, David Dürr, Rahim Taghizadegan, Lukas Reimann

FREITUM auf Freitum um 09:00

Im Gefolge der Staatsschuldenkrise in Europa stehen auch die Wirtschaftsstrukturen der einzelnen Länder verstärkt im Blickfeld.

Michael Grömling auf Wirtschaftliche Freiheit um 07:54

Aggregator

Blog-Lektüre für Freiheitsfreunde - auf einen Blick und immer aktuell