16. April 2014

Energiewende: Grüne Zauberlehrlinge

ef-magazin um 15:15

Die Affäre um den ehemaligen Limburger Bischof Tebartz van Elst im Spiegel der ARD:
Der Protz-Bischof sagt Adieu: "Der kommende Bischof [...] wäre gut beraten, auch das ganze Domkapitel auszutauschen, wenn die Herren nicht von selber auf die Idee kommen, geschlossen zurückzutreten. [...] daß in der Führungsetage des Bistums Limburg Zivilcourage ein Fremdwort ist. Zugegeben, Zivilcourage in der katholischen Kirche ist kein Selbstläufer. Zu sehr ist hierarchisches Denken bei vielen kirchlichen Protagonisten verankert. [...]"

­ Bernhard Wabnitz im ARD Mittagsmagazin:
"Als praktischer Theologe hat er versagt."
Auf die Nachfrage der Moderatorin, ob andere Bischöfe jetzt womöglich auch zittern müßten:
 "Ha, [...] zumindest ist das ein ...

Andreas Döding auf Zettel um 14:51

 

„In der Informationssicherheit bezeichnet Authentizität die Eigenschaften der Echtheit, Überprüfbarkeit und Vertrauenswürdigkeit.“

Sie können sich entscheiden. Entweder Sie halten mich für glaubwürdig, dann können Sie, wenn Sie möchten, weiterlesen. Oder aber, Sie glauben dass ich so lüge wie die Medien. Dann ist es besser Sie verabschieden sich jetzt. Danke.

Ich möchte über die Freiheiten in Russland schreiben. Gerade und auch deshalb, weil das Russland-Basching gewisser Facebook-und realer Freunde geradezu fanatische Ausmaße annimmt. Auch in den Kommentarbereichen tummeln sich enorm viele Russlandexperten von denen die Wenigsten je in Russland waren, die aber ihre „Kenntnis“ als Ejaculatio praecox in die Spalten träufeln ...

Robin Renitent auf RebelLog um 14:26

Stefan Blankertz über das Eigentum.Foto: fotografa/Marten 2012 von Stefan Blankertz Vorbemerkung ,,Staatsinhalt [ist] die ökonomische Ausbeutung, das politische Mittel der Bedürfnisbefriedigung. Der Bauer gibt einen Teil seines Arbeitserzeugnisses hin, ohne äquivalente Gegenleistung. Im Anfang war die Grundrente.'' (Franz Oppenheimer, Der Staat [1907], Berlin 1990, S. 46.) Das Folgende ist

FREITUM auf Freitum um 12:32

Gegrüßet seist du, Konjunktur, voll des Wachstums,
der Kapitalismus ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den freien Märkten,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, der Profit.
Heiliges Wachstum und heilige Konjunktur,
bittet für uns Gläubige
jetzt und in der Stunde unseres Konkurses.
Amen.

admin auf Burks’ Blog um 09:34

Im Streit um eine Kennzeichnungslösung für Internetinformationen rückt eine Lösung näher. Wie das Online-Magazin Heise.de berichtet, haben sich Bundesjugendmedienschutz, Bundesblogampelamt und Bundesregierung geeinigt, Blogger und soziale Netzwerke künftig zu Angeboten mit Altersfreigabe-Kennzeichnung zu verpflichten. Sonst drohen den Betreibern Sanktionen.

Der Kommissions-Entwurf für den neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV), der die Informationsweitergabe im Internet regeln soll, soll den technischen Jugendmedienschutz stärken, indem unter anderem auch Inhalte in sozialen Medien wie Blogs nur gestaffelt freigibt. Die pflichtgemäße Auszeichnung von Inhalten erfolgt dabei freiwillig, sie wird technisch umgesetzt durch Zugangs- oder Zeitlösungen. Außerdem müssen Anbieter ihre Angebote bei einer anerkannten Einrichtung der Freiwilligen Selbstkontrolle ...

ppq. so auf Politplatschquatsch um 09:00

Eine Woche lang war die Comic-Ausstellung der Stiftung „Animate Europe“ in Solingen zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung kamen mehr als 85 Gäste. Eine Podiumsdiskussion hochkarätiger Experten befasste sich mit dem Wert Europas und der anstehenden Europawahl.

FNSt um 08:46

Briefwechsel zwischen Autor und Verleger, Teil 2: Über den Erfolg des bösen Buches „Mein Kampf II.“

ef-magazin um 07:51

Briefwechsel zwischen Autor und Verleger, Teil 1: Über den Erfolg des bösen Buches „Mein Kampf II.“

ef-magazin um 07:48


Was hat er nicht schon alles weggewarnt. SPD-Chef Sigmar Gabriel warnte vor einer großen Koalition und prompt kam sie. Er warnte vor dem Ausbleiben der großen Wende in der deutschen Energiepolitik und steht nun selbst als Gescheiterter da, und er warnte vor der "Auflösung einer Wertegemeinschaft mit den USA" noch lange nachdem die SPD-Basis ihrer Führung die Gefolgschaft beim Irak-Feldzug verweigert hatte.

Gabriel ist ein großer Warner, der gern und oft warnt. Er hat schon vor „Ängstlichkeit in der SPD“ gewarnt, vor einem Rücktritt des Bundespräsidenten Wulff, vor Gesundheitsschäden durch Computertomographie, vor „Schiss vor der Großen Koalition“, vor der Erhöhung ...

ppq. so auf Politplatschquatsch um 05:00

Gastbeitrag von Dr. Hartmut Bechtold In den Jahren vor 1637 waren Tulpenzwiebeln die wohl mit Abstand liquideste Assetklasse, genauso wie vor 1720 Anleihen und Aktien von John Laws Compagnie d’Occident den höchsten Börsenumsatz erzielten oder sich vor 1872 die Börsenumsätze für Bahnanleihen geradezu überschlugen (LINK zu historischen Finanzkrisen). Hätte es damals bereits für Banken eine […]

Gastbeitrag auf Blicklog um 03:47

Internationale_Zeitungen

 
Für die Berichterstattung über die Spähaffäre rund um den US-Geheimdienst NSA wurden die US-Ausgabe der britischen Tageszeitung The Guardian und die Washington Post am Montag mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Beide Blätter waren seit Beginn der NSA-Affäre maßgeblich daran beteiligt, Dokumente aus dem Archiv des Whistleblowers Edward Snowden zu analysieren und zu verbreiten.

Weiterlesen

sac auf unwatched.org um 03:45

Der gestrige Tag war vor allem Finanzmarktregulierungstag im EU-Parlament. Neben der Bankenunion wurden eine Reihe weiterer Maßnahmen beschlossen, die unter Finanzmarktregulierung zu finden sind. Die Themen heute: Digital Finance Digitale Wirtschaft Banken und Finanzmärkte Finanzmarktregulierung Ökonomie und Business Rechts- und Streitfälle [View the story "Was mich am 16.4.2014 interessiert" on Storify]

Dirk Elsner auf Blicklog um 00:37

15. April 2014

Online-Artikel. Von Phil Mullan
Im zweiten Teil seines CSR-Essays erklärt Phil Mullan, warum die Corporate Social Responsibility den Nutzen von Unternehmen für das Gemeinwohl nicht vergrößert. Im Gegenteil: Sie behindert Innovationen, Wachstum und wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt

Novo Argumente um 23:50

Wurde mir gerade in Secondlife empfohlen: putlocker.bz (vgl. auch Wikipedia über Firedrive).

admin auf Burks’ Blog um 21:52

Ich könnte ja noch verstehen, wenn meine noninterventionistisch-libertären Freunde sagen würden:

Gut (oder besser – schlecht), das autoritäre russische Nachfolge-Regime des Völkergefängnisses Sowjetunion, das seine Satellitenvölker blutig unterdrückt und im eigenen Land freie Meinungsäusserung unterbindet, hat die Krim annektiert. Aber die Lage ist viel zu gefährlich, um in Kriegsrethorik zu verfallen. Und “der Westen” hat durchaus ebenso einigen Dreck am Stecken.

Eine konsistente anarchistische Position wäre vielleicht:

Einen Teufel werd’ ich tun und der NATO das Wort sprechen, die kochen doch auch nur ihr eigenes, staatliches Süppchen. Lasst uns ...

jo@chim auf Antibürokratieteam um 19:39

Das EU-Parlament hat heute der geänderten Fassung der Bankenunion zugestimmt. Ich habe in anderen Beiträgen (siehe unten) meine Kritik an dieser Richtlinie, die nun die Haftung der Steuerzahler für marode Banken nun auch offiziell macht, geäußert. Hier will ich nur die aktuelle Fassung dokumentieren. Die Details der Bankenunion sind mit den kenntlich gemachten Änderungen des […]

Dirk Elsner auf Blicklog um 18:37

truecrypt

iSEC Research Labs hat einen kommerziellen Audit von TrueCrypt vorgelegt (via Fefe, der schon vor einem Jahr mit einigen Verschwörungstheorien dazu aufgeräumt hatte.) Außer einigen nicht relevanten “Code quality issues” und den schon bekannten Bootloader-Schwachpunkten haben die keine Angriffspunkte gefunden (vgl. “Vulnerability Overview”):

The code to decompress the main bootloader suffers from several implementation weaknesses. Throughout the source code, signed and unsigned integer types are mixed, arrays are accessed without checking if the index is within bounds, and so forth.

Das ist doch mal eine gute Nachricht.

admin auf Burks’ Blog um 16:24

Online-Artikel. Ein Kommentar von Sabine Beppler-Spahl
Eine US-Universität hat nach Protesten von Fakultätsmitgliedern der kontroversen Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali die Ehrendoktorwürde verweigert. Wie hier mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung umgegangen wird, hat einen faden Nachgeschmack, meint Sabine Beppler-Spahl

Novo Argumente um 15:20

Online-Artikel. Ein Kommentar von Sabine Beppler-Spahl
Eine US-Universität hat nach Protesten von Fakultätsmitgliedern der kontroversen Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali die Ehrendoktorwürde verweigert. Wie hier mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung umgegangen wird, hat einen fahlen Nachgeschmack, meint Sabine Beppler-Spahl

Novo Argumente um 15:20

Aggregator

Blog-Lektüre für Freiheitsfreunde - auf einen Blick und immer aktuell