5. Juli 2015

[View the story "Schuldenkrise Griechenland: Das Referendum" on Storify]

Dirk Elsner auf Blicklog um 19:47

Ich lehne mich jetzt aus dem Fenster. Voraussagen sollte man nie wagen, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Ich prophezeie eine Niederlage der Linken in Griechenland und einen Militärputsch innerhalb der nächsten fünf Jahren. Die Geschichte lehrt und das, un dich halte die griechische Linke, die jetzt an der Regierung ist, für naiv, was das Thema angeht.

admin auf Burks’ Blog um 19:25

brücke

Welche Berliner Brücke ist das (also die Brücke, die nicht zu sehen ist)?

admin auf Burks’ Blog um 19:17

 

global-warming-439786_640-2Die Bundezentrale für politische Bildung (bpb) hat am 22.6.2015 eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema veranstaltet. Wer sich die Audiodatei anhören möchte findet sie hier. Die Moderation war exzellent und die öffentliche Debatte schien mir gut dargestellt.Ein Lob an die bpb.

Mein emotional subjektiver Eindruck, weil eigentlich keine neuen Fakten auf den Tisch kamen, ist hier kurz beschrieben.

Es diskutierten der Prophet der Erneuerung mit dem Ketzer der die

Günter Heß auf ScienceSceptical um 15:56

Demographie: Vater Staat und keine Kinder

ef-magazin um 10:00

Ungebräunte Hühnerflügel. Foto: kubon-sagner. von Kurt Kowalsky Kowalskys Presseagentur meldet: Beim Parteitag der AfD wurde ein Machtkampf entschieden, meldete Spiegel-Online. Frau Petry, die Gewinnerin, stehe für den nationalkonservativen Flügel. Wie unsere Nachbarin auf Chefkoch online meldet, hatte sie erst gestern einige Hühnerflügel in Marinade gelegt, die sie heute eigentlich

FREITUM auf Freitum um 09:54

Griechenland: Ein marxistisches Programm

ef-magazin um 09:00

Da staunt der „Spiegel“ und der „Stern“, der wundert sich. Obwohl die großen Magazine jahrzehntelang vehement gegen jeden Verdacht gekämpft hatten, es könne sich beim Kalten Krieg um etwas anderes handeln als den Versuch des kommunistischen Ostens, den demokratischen Westen mit „Infiltration“ und eingeschmuggelten „Volkspolizei-Uniformen“ (Spiegel) zu überollen, ist der Kalte Krieg in Deutschland nun nach neuen Erkenntnissen „brutaler geführt worden als bislang bekannt“. Nach einer Studie, die dem „Spiegel“ vorliegt, habe sogar „eine sogenannte Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit in der DDR Anschläge“ verübt.

Terror im Namen der Demokratie? Undenkbar. Deshalb wohl konterkariert de Wortwahl den Inhalt, bis nichts mehr stimmt ...

ppq. so auf Politplatschquatsch um 09:00

Eine Kolonne marschiert so schnell wie ihr langsamster Soldat, ein Pfeil fliegt so weit wie seine vorderste Spitze und eine Union ist so stark wie ihr schwächstes Mitglied. Die EU, vor Jahren aufgebrochen, die dynamischste aller Weltregionen zu werden, ist also schwach, schwach wie Griechenland. Der Knabe, der der Welt hatte vorleben wollen, wie sich Moral, Anstand, Sauberkeit, Fairnis und gegenseitige Rücksichtnahme zu einem völlig neuen Wohlstandniveau aufschaukeln, ist als junger Mann - im November feiert die EU ihren 22. Geburtstag - ein kranker, müder, jeder Illusion oder Vison verlustig gegangener Mensch, der nur noch versucht, eine Fassade von Gemeinsinn und Zusammenhalt ...

ppq. so auf Politplatschquatsch um 05:00

4. Juli 2015

CDU1Bei der Hitze habe ich keine Lust, viel zu schreiben. Daher an dieser Stelle nur ein Verweis auf ein neues Papier, dessen Inhalte zur Diskussion gestellt werden sollen. Angela Merkels Vermächtnis an die CDU nimmt Formen an. Da sie weder in der Außen-, noch in der Innenpolitik große Ideen verfolgt, deren erfolgreiche Umsetzung ihr einen Platz in den Geschichtsbüchern sichern könnte, treibt sie die Umgestaltung ihrer eigenen Partei mit Macht

Peter Heller auf ScienceSceptical um 22:40

„Die Leute, die die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die die Stimmen zählen, entscheiden alles.“ (Josef Wissarionowitsch Stalin, Wahl-Experte)

admin auf Burks’ Blog um 22:03

Rote Zahlen in Shanghai. Foto: eclinic.files. Marktkommentar von Claus Vogt Alles reden von Griechenland... Liebe Leser, es ist schon unglaublich wie das unsägliche Affentheater um den Staatsbankrott Griechenlands die volle Aufmerksamkeit europäischer Politiker, Bürokraten, Zentralbanker und Journalisten absorbiert. Dabei ist Griechenland für die Weltwirtschaft völlig unbedeutend. Sogar

FREITUM auf Freitum um 18:23

“Economists’ predictions should always be taken as gospel” (Arnold Kling) Griechenland und die „Troika“ haben sich hoffnungslos verkämpft.

Norbert Berthold auf Wirtschaftliche Freiheit um 14:16

DZG

Wenn man in alten Scharteken und Erinnerungen kramt, trifft man auf seltsame Dinge. Aus dem Club bin ich Anfang der 90-er Jahre ausgetreten. ich weiß gar nicht mehr, wie der damalige Vorsitzende hieß: „In the 1990s the then Chairman embezzeled some of the club’s cash. He openly stated this fact himself in front of the General Assembly, resigned from the Club and repaid the entire amount.“ Es war und ist wie überall bei der Vereinsmeierei.

admin auf Burks’ Blog um 13:50

Euro: Der Grexit ist in greifbare Nähe gerückt

ef-magazin um 12:00

Propaganda: Die segensspendenden Dimensionen der Umetikettierung

ef-magazin um 10:00

Ruhestand: Süßes Gift

ef-magazin um 10:00

… not so Horny: Anmerkungen zu den Auseinandersetzungen in der Friedrich August von Hayek Gesellschaft.



Können Liberale auch wertekonservativ sein? Müssen sie gar, wie manche meinen? Oder dürfen sie nicht? Letzteres postulierte Karen Horn, die Vorsitzende der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft, in einem viel diskutierten Beitrag in der FASZ mit dem Titel Die rechte Flanke der Liberalen. Sie schreibt aus meiner Sicht viel Richtiges, so z.B.:

Den anderen annehmen und sein zu lassen, wie und was er ist und sein wird, ihn nicht zu bedrängen, ihm seine Überzeugung und seinen Lebensentwurf weder mittels staatlichen Zwangs zu ...

jo@chim auf Antibürokratieteam um 09:42

Aggregator

Blog-Lektüre für Freiheitsfreunde - auf einen Blick und immer aktuell